De Äbbelwoi-King

  1. Hej in Middel-Grinn wählt mer de Äbbelwoi-Keeenisch.
    Ja mir trinke goude Äbbelwoi un dodevo net weeenisch!
    Es wird getrunke von dem goude Äbbelwoi.
    Mer kippe des Zeusch in de Hals eneu !
    Alle goude Stöffscher ins Gerippte rin:
    Ei isch glaab eisch spinn – do kimmt de Äbbelwoi-King !
  2. Wen mer heutzudaach so trifft auf Mittel-Gründau’s Strassen.
    Äbbel hänge on de Beem oder lieje uff em Rasen.
    Was iss nur los hej in unserm Meddel-Grinn?
    Kaiser und Päpste dej mache hej erim !
    Sunndochs uff de Gass, steht es Volk und grölt:
    Ei isch glaab eisch spinn – do kimmt de Äbbelwoi-King !
  3. Die Bude iss voll hej im Sportlerheim beim Hubert.
    Zu erwähnen wäre dann noch unser lieber Dr. Schubert.
    Was is hier los, was soll das seu?
    Des iss der Obst- und Gaddebauvereu !
    Des seh ich aach aber wo lieht hier de Sinn?
    Ei isch glaab eisch spinn – die wähle ´n Äbbelwoi-King !

    Noch emol uff Hochdeitsch fer alle Zougeraaste:
  4. In Mittel-Gründau wählen wir den Apfelwein König (ch).
    Von dessen Apfelwein, da trinken wir nicht wenig (ch).
    Was ist hier los, was soll das sein?
    Das ist der Obst und Gartenbauverein !
    Das sehe ich auch aber wo liegt hier der Sinn?
    Ei isch glaab eisch spinn – die wähle ´n Äbbelwoi-King!
  5. Kimmt so’n Trollo rin, behaupt iwer unsern Keenich.
    Der Woi der iss gekaaft, glaab mer sowas des seh ich.
    Doch der Äppelwoi-Könich stellt sich hin und lacht:
    Moin Äbbelwoi iss selbst gemacht !
    Awwer leeft der ach in de Hals eninn?
    Ei isch glaab eisch spinn – der iss vom Äbbelwoi-King !

Strophe 1 Wiederholen

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt und darf ausschließlich zu rein privaten Zwecken genutzt werden. Jede Vervielfältigung, Verbreitung oder sonstige Nutzung, die über den in §§ 45 bis 63 Urheberrechtsgesetz geregelten Umfang hinausgeht, ist unzulässig. Der Text ist geistiges Eigentum von Dirk Brehmer.

 

Dieser Beitrag wurde unter Verein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.