Kürbissuppe

Rezept für 4 – 6 Personen)

  • ca. 1,2 kg Kürbisfleisch (z.B. Hokaido)
  • 1-2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • ca. 500 ml Gemüsebouillon
  • 1 Becher Sahne zum Kochen (ca. 200 g)
  • Pfeffer und Salz
  • Olivenöl zum Anbratenje nach Geschmack:
  • 100 g Katenschinken oder Speck (gewürfelt)
  • etwas Chilisauce
  • Kübiskernöl zum Garnieren
  • Weißbrot oder Chiabatta als Beilage

weiter Kürbisrezeupte hier auf www.chefkoch.de

Den Kürbis vierteln und die Fasern und Kerne entfernen. Anschliessend schälen (ist bei Hokaido nicht unbedingt notwendig) und dann in Stücke schneiden.

Eine Zwiebel kleinschneiden und in einem großen Topf mit etwas Olivenöl andünsten. Anschliessend die Kürbisstücke zugeben und ebenfalls andünsten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Wenn der Kürbis etwas Farbe angenommen hat, mit Gemüsebrühe ablöschen, so dass der leicht bedeckt ist. Alles für ca. 20-30 Minuten kochen lassen. Wenn der Kürbis weich ist, kann der Topf vom Herd genommen werden.

Wer es etwas deftiger mag:
In einer Pfanne den Katenschinken mit einer weiteren Zwiebeln (ebenfalls gewürfelt) anbraten, bis sich Röstaromen bilden. Anschliessend mit einem Teil der Kürbissuppe solange pürieren, bis alles schön glatt ist. Dann wieder in der restliche Suppe geben. Das separate Pürieren hat den Vorteil, dass auch alle kleinen Stücke von den Zwiebeln und dem Schinken nicht mehr zu spüren sind.

Jetzt weiter für alle:
Die feingekackte Knoblauchzehe zufügen und die gesamte Suppe nun mit einem Pürierstab solange pürieren, bis sie schön glatt ist.

Zum Abschluss noch einen Becher Sahne zum Kochen in die Suppe geben und evtl. mit Chilisauce abschmecken. Zum Servieren ein paar Tropfen Kürbiskernöl auf die Suppe geben und mit leckerem Brot als Beilage anrichten.

Unsere Kinder haben gesagt: „hmm, lecker“. Und das soll schon was heissen!

 

Dieser Beitrag wurde unter Deftiges, Suppen und Eintöpfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.