Hubert Lott erobert die Krone 2010

Wahl zum 2. Mittel-Gründauer Apfelweinkönig

Gründau-Mittel-Gründau. Hubert Lott ist der zweite Apfelweinkönig von Mittel-Gründau. In einem spannenden Wettbewerb im Dorfgemeinschaftshaus setzte sich der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins gegen zwölf weitere Laienkelterer in geheimer Wahl durch. Kerstin Harms wurde Zweite. Nach dem großen Erfolg der Wahl zum Apfelweinkönig 2009 wechselte die Veranstaltung des Obst- und Gartenbauvereins Mittel-Gründau vom Sportheim der SKG Mittel-Gründau in das Dorfgemeinschaftshaus. Dort stellten sich 13 Kelterer, drei Kelterinnen waren mit dabei, der mehr als 70-köpfigen Jury, bestehend aus vom Apfelwein begeisterten Gästen.

Diese durften nacheinander die 13 „Stöffche“ probieren, ohne zu wissen, in welchem Keller der Apfelwein gereift ist. Auf einem Bewertungsbogen wurden Noten von eins bis sechs verteilt – je höher die Wertung, desto besser. In den kurzen Pausen unterhielt Dirk Brehmer die Besucher, unter anderem mit dem eigens komponierten Vereinslied „De Äppelwoi-King“.

Nach mehr als drei Stunden spannendem Wettbewerb, den Yvonne Wachter und Jürgen Arndt moderierten, wurde das Ergebnis am Computer ausgewertet. Das entsprechende Programm erstellte der technisch verantwortliche Ingo Walter. Direkt auf der großen Leinwand verfolgten die Kelterer und die Gäste mit, welcher Apfelwein vorne hegt. Mit 284 Punkten eroberte dabei Hubert Lott die Krone des Apfelweinkönigs 2010. Knapp dahinter rangierte Kerstin Harms (261 Punkte), die gleich bei ihrer ersten Teilnahme die Würdigung als Königin nur knapp verpasste. Hinter den beiden Mittel-Gründauern wurde Fritzkarl Giar aus Hain-Gründau Dritter mit 252 Punkten. Diese drei erhielten einen schönen Bembel, alle Teilnehmer außerdem eine Urkunde.

Unter den Gästen war neben dem Ersten Beigeordneten Axel Fetzberger auch hoher Besuch aus Gedern. Im vergangenen Jahr lernte der Apfelweinkönig 2009 Wilhelm Keuchler, der nicht an der neuen Auflage der Wahl teilnehmen konnte, beim „Königstreffen“ bei Ministerpräsident Roland Koch in Wiesbaden die Miss Vulcania Lisa Marie I. und ihre Hofdame Jessica I. kennen und lud sie zur Wahl ein. Gemeinsam mit den beiden Moderatoren kürte Lisa Marie I. die Gewinner.

Vorsitzender Hubert Lott bedankte sich bei allen Helfern aus den Reihen des Vereins. In einer rund zehnminütigen Präsentation stellte Dr. Jürgen Schubert die Aktivitäten des noch sehr jungen Vereins vor.

Der nächste offizielle Veranstaltung des Obst- und Gartenbauvereins Mittel-Gründau ist die Kräuterwanderung am Samstag, 17. April. Am 25. September ist das beliebte „Duo Ohrenschmaus“, das im vergangenen Jahr ein Konzert in der Domäne gab, im Gemeinschaftshaus zu Gast.

Quelle: GNZ vom 18.03.2010

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.